Sonntag, 31. Januar 2010

Schnee-Schnee-Schnee....

Soviel Schnee mitten in Köln, langsam hab ich die Nase voll - obwohl der Anblick ja wunderschön ist. Unser kleiner Bambus ist mal wieder ganz bepudert.

Das führt natürlich dazu, dass ich dieses Wochenende gaaaanz viel Zeit zum Nähen und Stricken habe. Gestern morgen musste ich unbedingt ein Heidetuch beginnen, nachdem ich in einigen Blogs darüber gelesen und auch einige Bilder dazu gefunden habe. Bei Gabis Nähstube findet Ihr die Anleitung Heidetuch und auch sehr schöne Bilder dazu. Da ich nicht ausreichend Wollreste zur Verfügung hatte, habe ich mir 3 Knäuel Trekking-Sockenwolle gekauft und hoffe, dass es damit groß genug wird. Für den ersten Tag habe ich schon ein ordentliches Stück geschafft, jetzt sind ungefähr 170 Maschen auf der Nadel.

Mit den Sicherheitsnadeln habe ich mir die Seite für die Zunahmen markiert, damit ich nicht aus dem Rhythmus komme.
Letzte Woche ist auch noch ein Paar Socken entstanden. Hier hatte ich das Fortissima Mexiko Cottan Stretch-Garn von Junghans verwendet. Sehr angenehm zu tragen.


Mir ist jedoch aufgefallen, dass sich an meinen Füßen alle Socken mit der Bumerang-Ferse drehen. Selbst in den Schuhen habe ich das Problem. Die nächsten Socken werde ich mal wieder mit der üblichen Ferse stricken, die mir meine Oma schon beigebracht hat, als ich noch Kind war. Mal sehen, ob ich die ohne Anleitung noch hinbekomme.

So nun gehts auf an die Nähmaschine. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Frilufa

1 Kommentar:

Angelika hat gesagt…

Du strickst ja mächtig fleißig ! Ich brauche für ein paar Socken meist 4 oder 5 Monate - ufff - Das Heidetuch sieht toll aus - meine Farben - es wird bestimmt schön kuschelig, aber über 600 Maschen in einer Reihe kann sich mein faules Hirn nur schwer vorstellen. LG, Angelika