Sonntag, 26. Juni 2011

Gut geschützt

... ist jetzt mein Handy. Eine schnelle Handysocke aus Sockenwoll-Resten ist gestern Abend beim Fernsehen entstanden.


Die Spinnübungen mit der Spindel pausieren gerade, mein rechter Daumen ist vom vielen Drehen allerdings schon leicht lädiert. Es zieht sich hin, einen wirklich langen Faden damit herzustellen. Diesmal sind  es 200 g Merinowolle in unterschiedlichen Grüntönen für eine meliertes Garn. Bilder dazu zeige ich Euch später.
Am Dienstag gehts zum ersten Mal an ein Spinnrad. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, dass es noch mehr Spass macht.

Liebe Grüße, Eure

Frilufa

Donnerstag, 23. Juni 2011

Meine erste gesponnene Wolle



Stolz wie Bolle bin ich auf meine erste selbstgesponnene Wolle. Australischee Merino mit einem Gewicht von 126 g und ca. 91 m Lauflänge. Was draus wird? Ich weiß es noch nicht. So wenig LL reicht nicht mal für einen Schal.

LG, Frilufa, die jetzt ihren Husten und Schnupfen pflegen muss, damit sie nächste Woche zum Spinnkurs kann ;-))

Freitag, 17. Juni 2011

Sonnenfärben und eine neue Spielerei

Im vergangen Herbst bin ich in einem Blog schon einmal über das "Sonnenfärben" gestolpert. Zutaten hatte ich mir bereits besorgt, aber im Winter geht das nicht.
Jetzt stehen meine ersten Gläser mit Wolle, Wasser, Alaun und dem Färbematerial auf dem Balkon und warten auf Sonne. Genaue Angaben für die Zeit, wie lange die Wolle in der Sonne stehen muss kann ich Euch nicht geben. Ich denke es liegt viel an der Kraft der Sonne, dem Material und der Färbedroge.

Mein erster Versuch ist eine Merino-Leinen-Mischung. Unten im Gals befinden sich Zwiebelschalen und oben auf schwimmen ein paar Stückchen Krappwurz.


Im zweiten Glas befinden sich ein paar Zweige Blutpflaume (sicher bin ich mir aber nicht, ob es wirklich Blutpflaume ist ;-)) eingelegt mit einem Strang Strupfwolle. Die Farbe des Wassers ist ein schönes Lila, es soll am Ende jedoch grüne Wolle rauskommen. Ich bin ja sooo gespannt.


Nun zu meinem neuen Spielzeug. Wenn in Zukuft jemand sagt "Frilufa spinnt", dann ist das nicht böse gemeint, aber dennoch sein Ernst. Ich spinne tatsächlich, auch wenn ich noch in den Startlöchern stehe.

Meine erste Handspindel ist da, dazu natürlich auch ausreichend Wolle, so dass ich am Wochenende fleißig üben kann. Die ersten Versuche waren schwer, aber irgendwann ist der Knoten geplatzt und es ging für den Anfang ganz gut. Stolz bin ich, weil der Faden schon recht dünn ist - finde ich zumindest *lach*. Mal hören, was die Profis dazu sagen.



Wettertechnisch steht uns anscheinend ausreichend Zeit für ein kreatives Wochenende bevor.

Liebe Grüße

Frilufa

Sonntag, 12. Juni 2011

Kleine CosTa und Stricknadel-Rolle


Für eine kurfristige Bestellung - unbedingt mit den Fruit-Ladys - ist aus meiner Restekiste schnell eine CosTa nach einem Schnitt von HappyA/Angelika entstanden, den ich schon zigmal genäht habe und mittlerweile im Schlaf kann - dachte ich zumindest. Ich habe vergessen, den RV abzusteppen, daher sieht es jetzt etwas komisch aus. Weiter ging die Tasche mit dem RV drin im fertigen Zustand nicht mehr unter das Nähmaschinenfüßchen.



Für meine Strick- und Häkelnadeln besitzte ich einen Korb. Wehe, wenn ich mal eine passende Nadel suchen muss. Es herrscht das reinste Chaos!

Meine Freundin Sigrid hatte dafür die passende Lösung: Eine Stricknadelrolle. Gesehen hatte sie etwas Ähnliches in einer PW-Zeitung und aus dieser Idee einen eigenen Entwurf gearbeitet. Sigrid, danke für die tolle Vorlage!

Da ich schon länger mit den Knit-Pro-Nadeln geliebäugelt habe, stand nun der Entschluss fest. Ich steige um, und trenne mich von dem ganzen alten Krempel, der zum Teil noch von meiner Oma stammt.
So ist dann gestern für die neuen und teilweise auch alten Stricknadeln eine Rolle entstanden. Farblich mal wieder ganz typisch für mich. Die erste Knit-Pro steckt drin, weitere werden nach und nach dazu kommen.



Auch die Häklenadeln brauchten ja jetzt ein neues Zuhause. Aus den Resten des Stoffs ließ sich auch noch eine kleine Tasche dafür nähen. Sie lässt sich wunderbar in der Rollte mit einwickeln.



Brrr, mit ist es heute so kalt. Es war doch warmes Wetter angesagt :-((  Trotzdem wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Frilufa

Samstag, 4. Juni 2011

Schlüsselbänder und Sockenprobleme

Am Freitag ist der Schlüsselanhänger meines Büroschlüssels kaputt gegegangen - unreparabel. Schon lange wollte ich mal Schlüsselbänder nähen. Einmal angefangen, war ich nicht mehr zu bremsen. Soweit vorhanden, habe ich sie gleich mit einem Karabiner versehen. Nun hat nicht nur mein Büroschlüssel neuen Schmuck, sondern auch mein Fahrradschlüssel und der Schlüsselbund meiner Tochter. Der Rest ist in die "Geschenke-Kiste" gewandert.


Gestern abend hatte ich die Ferse meines zweiten Sockens erreicht und plötzlich bin ich stutzig geworden. Schaut Euch mal das Muster und die Farben an:



Natürlich habe ich sofort die Banderole kontrolliert. Beide Knäule haben die selbe Farb- und Partienummer. Das hat man davon, wenn man billiges Garn kauft. Meine erste Reaktion war aufribbeln. Nö - mach ich nicht, jetzt werden sie fertig gestrickt. Wer guckt schon so genau auf meine Füße?

Viele Grüße
Frilufa

Freitag, 3. Juni 2011

Notfalltäschchen

Im HS-Forum hat HappyA einen neuen RR ausgerufen. Diesmal sollen Notfalltäschchen entstehen. Natürlich bin ich wieder dabei! Ihr auch?
Schaut doch einmal rein. Es macht immer einen Riesenspass, etwas im Rahmen der Vorgaben auszutüfteln, das Selbstgenähte liebevoll zu verpacken, beim Starttermin abzuschicken und dann auf das zugeloste Päckchen zu warten.

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende!
Liebe Grüße
Eure Frilufa, die schon in Gedanken beim Notfalltäschchen ist