Samstag, 24. September 2011

Zwiebelschalen-Experimente

Aus Zwiebelschalen habe ich einen Farbsud (Flotte) gekocht. Im ersten Zug wurden 700 g Teeswater-Wolle gefärbt. Aus der glatten Wolle ist ein wunderbar wellige Wolle geworden.



Geflochten sieht es auch wie Rapunzels Zopf ;-)).




Im zweiten Zug mit amerikanischer Wolle war die Farbe schon deutlich blasser. Hier habe ich dann ein paar Stücke Krapp zugegeben, daher die roten Flecken. Mir gefallen diese wenigen roten Stellen sehr gut und ich bin schon gespannt, wie es später im Garn aussieht.


Bis bald, Eure
Frilufa

Donnerstag, 22. September 2011

Der erste Versuch - Maschenmarkierer

Einen Maschenmarkierer habe ich bisher besessen und gut darauf aufgepasst. Schon oft gab es das Bedürfnis, mir weitere zu bestellen.
Beim Räumen in meinen Handarbeitssachen ist mein schon lange in Vergessenheit geratener Perlenkoffer wieder aufgetaucht. Was dort alles so schlummerte? Perlen über Perlen, hauptsächlich Rocailles, aus denen ich früher Ketten gehäkelt habe.

Einige größere Perlen waren auch vorhanden, sowie alles andere für den Bau von Maschenmarkierer. Das war heute mal eine schöne Abwechslung und hat wirklich Spass gemacht. Somit bin ich jetzt gut für ein umfangreiches Musterstricken ausgerüstet.

Sonntag, 18. September 2011

Allerlei Wolliges

Mein Waldwichtel ist fertig versponnen und verzwirnt - extrem kratzig, kann ich nur sagen. Dies ist das erste Garn mit Navajozwirnung. Dank Tipps von Anja von den Kölner Spinnerinnen, ist es mir recht gut gelungen. Durch diese "Dreifachzwirnung" hält sich allerdings die Lauflänge in Grenzen, 100g mit 177 m.
Da es sich um eine Superwash-Qualität handelt, hatte ich mir daraus Socken vorgestellt. Bei dieser geringen Lauflänge ist das allerdings ausgeschlossen - ich habe Schuhgröße 43!



Eine neue Strickjacke wollte ich mir unbedingt stricken. Dieses Muster habe ich mir dafür ausgesucht. Verstrickt wird von Lana Grossa die Meilenweit Hermes.


Auf dem Spinnrad befindet sich derzeit selbstgefärbte Wolle "Tiefsee", 100 % amerikanische Wolle.


Vivi von den Kölner Spinnerinnen hat in ihrem Srilanka-Urlaub ein schönes Stück Holz im Regenwald gefunden und daraus Kopfspindeln herstellen lassen. Jede Teilnehmerin des ersten Treffens durfte sich ein Spindel aussuchen. Vivi, auch hier noch einmal vielen Dank. Sie ist superleicht und spinnt einen wunderbar dünnen Faden.

Dienstag, 13. September 2011

Umhängetasche

Eine neue Tasche musste her. Über den Taschen-Tausch im HS-Forum hatte ich ja bereits berichtet. Aus diesem Schnitt ist nun eine Tasche für mich entstanden. Da sie nicht zum Tausch gehört sondern bei mir bleibt, darf ich die Bilder auch schon hier veröffentlichen.

Aus der große Version des Schnittes mit einer Verbreiterung von ca. 4 cm ist nun diese Tasche entstanden:


Dass es mir gelungen ist, den Stoff der Klappe am unteren Rand passend auf das Muster der Tasche abzustimmen, verwundert mich selbst ;-)).


Ein Verschuss ist auch dran...


Innen drei große Taschen und natürlich ein Schlüsselband.



Ich bin gespannt auf weitere Versionen dieses schönen Schnitts, der viele Variationen zulässt.

Eure
Frilufa, die sich jetzt dringend wieder schonen muss und die nächsten Tage brav auf der Couch bleibt!

Donnerstag, 8. September 2011

Circular Shrug

Aus dem Feuer und Flamme-Garn ist ein Circular-Shrug entstanden. Leider war die Menge des Garns sehr knapp. Übrig geblieben ist nur ein sehr kleines Knäul. Entsprechend knapp sitzt nun auch dieser Circular-Shrug. In der Breite hätten es gut und gerne 10 cm mehr sein können. Schade!
Aufziehen und etwas anderes stricken werde ich aber wohl nicht mehr.




Leider sind die Bilder ziemlich schei...., meine Tochter hatte keine Lust zum Fotografieren  :-(

Dienstag, 6. September 2011

Waldwichtel & Umhängetaschen-Tausch

Mit den Ashfordfarben Grün und Gelb habe ich heute experimentiert. Von meiner letzten Lieferung vom Wollschaf lagen hier noch 100 g Chevitowolle superwash, die ich vor lauter Langeweile mal eben gefärbt habe. Jetzt liegt sie auf dem Wäschereck im Wind zum Trocknen. In Wirklichkeit ist die Wolle etwas mehr gelbstichig.
Da ich Chevitowolle noch nicht kenne, bin ich gespannt, wie fein sie sich verspinnen lässt. Erst danach kann ich mir überlegen, was daraus wird.

Hier ein Bild meines "Waldwichtels":


Im Hobbyschneiderinnen-Forum hat Angelika/HappyA mal wieder eine tolle Idee angeboten. Sie hat einen Taschenschnitt entworfen und einen Tausch organisiert. Jede, die am Tausch teilnehmen wollte, hat einen Wunschzettel (Farbe, Größe Ausstattung, Trägerlänge usw.) ausgefüllt und diese wurden nun unter den Teilnehmerinnen verlost.
Wen ich zugelost bekam? Wird noch nicht verraten! Die Stoffe sind aber schon ausgewählt, der Schnitt ist vorbereitet. Da ich gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe bin, muss das Nähen noch ein paar Tage warten.
Am 24. Oktober werden die Taschen versandt. Ich bin gespannt, welche Vielfalt hier entsteht und werde Euch berichten.

Übrigends, der Schnitt kann auch von Nicht-Teilnehmerinnen runtergeladen werden.

Frilufa