Montag, 25. Juni 2012

5 kg Texel-Vlies

...habe ich von einem netten Hobby-Schafzüchter aus der Verwandtschaft bekommen. Es ist nicht das erste Schafsvlies, welches ich erhalte. Beim ersten Vlies war ich aber noch deutlich unerfahrener im Spinnen und habe schnell aufgegeben. Jetzt aber will ich es wissen - waschen, färben, kardieren, spinnen und stricken. Auf ein Teil, beim dem alle Schritte selbstgemacht sind, muss frau doch besonders stolz sein. Zumindest hoffe ich, dass etwas Zeigbares dabei heraus kommt.


Hier ein Bild nach der Wäsche. Ich bin erstaunt, dass es so schön hell geworden ist. Das ist nur ein winziger Teil aus dem riesigen Sack .....



Zwei Mal eine Topffärbung:



Und hier die ersten kardierten "Wollmäuse":



Und dann konnte ich es doch nicht lassen - ich habe einen winzigen Strang angesponnen. Eigentlich wollte ich das nicht mehr auf meinem jetztigen Spinnrad machen, weil es in ein paar Tagen hier auszieht um Platz für ein Neues zu machen, aber Geduld ist halt nicht meine stärkste Seite.


Ja, ja, ich weiß! Alle erfahrenen Spinnerinnen werden jetzt aufschreien: "zuviel Drall!". Ich gelobe Besserung, aber ich trete halt schneller als ich zwirnen kann *lach*.

Montag, 11. Juni 2012

Sommerjäckchen

Mein Sommerjäckchen ist fertig. Selbstgefärbte und selbstgesponnen Wolle (BFL). Von oben nach unten gestrickt mit kurzen Raglanärmeln. Vier Knöpfe im oberen Teil, nach unten springt das Jäckchen auf. Ab der Achselhöhle habe ich ein Pfauenmuster angeschlagen.
Das Jäckchen passt so gerade *luftanhaltenistangesagt* ;-). Ich hoffe, es leiert noch ein wenig aus.


Da ich das Jäckchen ohne eine Anleitung gestrickt habe, bin ich ganz zufrieden.

Es hat mir unheimlich viel Spass gemacht, Stricken undSspinnen abzuwechseln. So ist das Projekt ziemlich schnell fertig gewesen. Daher gleich das nächste:


Wie immer - die Farben entsprechen nicht der Realität. Tatsächlich sind die 500g amerikanische Wolle mit einem kräftigen Frühlingsgrün gefärbt und nicht so blass, wie auf dem Foto.

Donnerstag, 7. Juni 2012

Lavender-Cardigan

Fertig geworden ist mein Lavender-Cardigan von Schneckenstrick. Ich habe ihn allerdings in einer kuscheligen Variante mit doppeltem Sockengarn gestrickt. Die Anleitung ist klar geschrieben und das Jäckchen war schnell gestrickt. Das Fäden vernähen hat länger gedauert, als das Stricken *lach*.


Das Garn stammt übrigend von einem Ufo (anderen Jacke), das ich wieder aufgeribbelt habe.

Freitag, 1. Juni 2012

Zwei neue Strickbeutel

Immer noch habe ich einen kleinen Vorrat des Fruit-Ladys-Stoffs. Da ich wusste, dass ich mit diesem Stoff jemanden eine Freude machen konnte, habe ich noch einmal Strickbeutel genäht. Da auch ich einen Neuen gebrauchen konnte, sind es gleich zwei geworden.