Montag, 28. Januar 2013

Shirt Antonia

Nach dem Schnitt Antonia von Trip-Trap-Stoffe habe ich aus Resten ein Shirt genäht. Der Schnitt für mich als Shirt ist nicht so optimal, aber als Nachthemd gefällt es mir sehr gut. Der Saum ist vorne kürzer und wird nach hinten länger und schön geschwungen.




Davon gibt es vielleicht auch mal ein zweites Nachthemd.

Kommentare:

Kima hat gesagt…

Liebe Gabi,

ich bewundere dich ja für deine Nähkünste und finde, das Herta sich sehr gut macht.
Das Nachshirt finde ich auch klasse und passt farblich auch noch wunderbar ins Nähzimmer :))

Wollige Grüße
Claudia

Anne hat gesagt…

Das sieht sehr gemütlich aus! Eine schöne Art Reste zu verwerten!

Liebe Grüße,

Anne