Sonntag, 20. Oktober 2013

Wärmendes

Heute war so ein schöner Tag, am Nachmittag kam die Sonne raus und wäre unser Hund im Wald nicht stiften gegangen, so hätte ich auch den Spaziergang in vollen Zügen genießen können. Nach ca. 45 Minuten Geduld hat er sich wieder bei uns eingefunden und uns allen - auch dem Hund! - ist ein Stein vom Herzen gefallen.

Trotz der Temperaturen möchte ich Euch die ersten wärmenden Sachen zeigen. Zuerst einen Möbius aus dem Garn vom letzten Post:


Ein Shirt nach dem Grundschnitt Fanö ist entstanden. Den Halsausschnitt habe ich mit einem Wäschegummi mit Spitze versehen. Da der Stoff etwas knapp war, sind unterhalb der Schulter Nähte zu sehen, die das Ganze etwas aufpeppen. Zudem habe ich es mit Zipfeln gearbeitet.


Aus meinen Walkresten ist ein Pullunder nach einem Schnitt von Mioumiou entstanden. Die angestückelten Stellen im Vorderteil machen richtig was her. Leider ist es auf den Bildern nicht so gut zu erkennen, aber oberhalb der Quernaht sind 6 Walkstücke strahlenförmig aneinander genäht.


Und weil mir das Teil so gut gefallen hat, habe ich mir gleich noch ein Exemplar genäht. Es handelt sich um einen meergrünen Walk - de Farbe ist leider nicht so gut auf dem Foto rausgekommen.


Und zum Schluss noch eine Häkelmütze, die aus selbstgefärbter und gesponnenen Neuseeland-Lamm-Wolle entstanden ist. Dazu gebt es keine Anleitung, gehäkelt wurde sie mit halben Stäbchen.


Ich wünsch Euch einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

Tine hat gesagt…

Schöne Sachen hast du wieder gewerkelt :-) Besonders der Möbius und die Häkelmütze = sehr schön !!!!
LG Tine

Angelika hat gesagt…

Oh der Walk-Pullunder gefällt mir super gut. Der sieht schon auf dem Foto herrlich kuschelig aus.
ANGE_naehte Grüße, Angelika