Montag, 28. Januar 2013

Shirt Antonia

Nach dem Schnitt Antonia von Trip-Trap-Stoffe habe ich aus Resten ein Shirt genäht. Der Schnitt für mich als Shirt ist nicht so optimal, aber als Nachthemd gefällt es mir sehr gut. Der Saum ist vorne kürzer und wird nach hinten länger und schön geschwungen.




Davon gibt es vielleicht auch mal ein zweites Nachthemd.

Samstag, 26. Januar 2013

Herta, meine Neue

Die Ärmste, sie sollte zum Sperrmüll. Eine liebe Freundin hat dann aber doch zum Telefon gegriffen und um Gnadenbrot gebeten. Gestern kam sie und hat nun ein neues Zuhause gefunden. DANKE! Ich mag meine Herta, besonders da sie genau auf meine Maße eingestellt ist.


Bisher hatte ich ein antikes Stück aus einem Metallgitter, das noch von meiner Oma stammt. Als ich heute meine Mutter traf, erzählte sie, dass sie auch wieder Bekleidung näht und wollte wissen, ob ich zufälligerweise auf das Drahtgestell verzichten könnte. Klar, das kam doch wie gerufen. So sind wir jetzt beide glücklich!

Seit einiger Zeit geht - nein ging - mein Nicki-Rollkragen um den Hals von Herrn Frilufa zum Gassigehen aus. Das geht natürlich nicht! Also Stoff bestellt und heute ratzfatz gleich zwei Neue genäht. Jetzt hab ich meinen wieder ;-).