Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern und ein Nachtrag der letzten Wochen

Meinen lieben Leserinnen (und auch vielleicht Lesern) wünsche ich ein frohes Osterfest.

In den letzten Wochen habe ich zwar fleißig genäht aber nicht fleißig gebloggt. Daher ein kurzer Nachtrag.
Noch einmal habe ich das Lieblingshemd von Natur zum Anziehen genäht, diesmal jedoch ein ganzes Stück kürzer als im Schnitt vorgegeben. Stoff ist ein sehr feiner, aber dichter Strickstoff vom Stoffmarkt - eine tolle Qualität. Da werde ich beim nächsten Markt noch mal auf die Suche gehen.


Dann noch aus der gleichen Stoffqualität passend dazu ein Bolero Mayumi (Schnitt von Atelier Hardy). Das Tuch wird gleich mit an das Jäckchen dran genäht und kann somit nicht verloren gehen - wie praktisch ;-).

Auf dem letzten Stoffmarkt in Bad Godesberg hat Herr Frilufa eine Tasche gesehen, die ihm als Amerika-Fan sehr gut gefallen hat. Einen Schnitt gab es nicht, also gut angeguckt, alles Notwendige gekauft und am Nachmittag die "mach mal eben schnell"-Tasche genäht - denn warten wollte er nicht ..... Innen mit Handytäschchen und Schlüsselband, die Tasche ist mit Reißverschluss zu schließen.


Endlich bin habe ich mich auch an die Schlüsselbänder mit den tollen Metallenden gewagt. Bisher habe ich lediglich Karabiner und Schlüsselringe dafür verwendet. Auf jeden Fall so viel ansprechender und einfach zu machen.


So und jetzt zeige ich Euch noch ein Teil, bei dem ich schon wieder die Schere angesetzt habe. Sozusagen ein TFT (Teil für die Tonne). Es ist eine Zipfeltunika, ich glaube der Schnitt war ebenfalls von Natur zum Anziehen.
Das Bild will sich heute nicht in die richtige Richtung drehen lassen, aber auf der Schneiderbüste sah das Teil ja noch ganz gut aus. Aber nicht an mir - ich sah aus wie eine Spätgebärende kurz vor der Niederkunft! Grauenvoll!!!!


Das waren vorerst meine letzten Versuche zu Thema Lagenlook. Die paar bewährten Schnitte, wie z. B. das Lieblingshemd und das Bolero Mayumi werde ich sicher nochmal nähen, aber ich werde definitiv keine neuen Schnitte kaufen. Da bleibe ich lieber bei Farbenmix, Ottobre und Co.

*   *   *   *   *   *   *   *
Und nun zum Spinnen:

Geplant war, dass ich Seide für den Rosina-KAL spinne und diese nach dem Spinnen färbe. Ich habe es aber nicht geschafft. Zum Einen ist Seide zu spinnen eine ziemliche Sauerei - alles hier war voll Faserresten, insbesondere unser schwarzer Teppich 8-) und so farblos macht das Ganze auch nicht wirklich Spaß. 150 g sind fertig geworden (der untere Strang im Bild), die werde ich für ein anderes Projekt nutzen. Der Rest der Seide wird gefärbt und wenn ich mich richtig erinnere, ist gefärbte Seide nicht ganz so "fluddelig".

Zudem versuche ich gerade, meine Sammlung an Reste von den diversen Projekten zu verspinnen. Vielleicht lässt sich daraus mal ein Pulli mit Ringeln o. ä. stricken. Das petrol-farbene Garn ist BFL/Seide navajoverzwirnt.





Kommentare:

Anne hat gesagt…

Tolle Sachen - vor allem die Kombi oben ist ein Traum - ganz toll!
Das mit der Seide kann ich sehr gut nachvollziehen!

Liebe Grüße,

Anne

Näma hat gesagt…

Fleißig , fleißig ;-))))

Sehr schon Deine Sachen , das Jäckchen durfte ich ja schon in Orignal sehen und ich finde in Natura ist es noch viel schöner !

LG Näma

Nell hat gesagt…

Wow, bist du fleißig! So tolle Sachen machst du!!!

Ich habe ja das Glück, einen der Schlüsselringe bekommen zu haben und bin sehr zufrieden damit :-)


Lg Nele