Sonntag, 14. September 2014

Besser als erwartet

... macht sich das Strickstück aus der Fehlfärbung in lodengrün-mausgrau.

Knapp 300 g navajo-verzwirnt sind fertig - das reicht für einen Start. Die Lauflänge habe ich nicht gemessen, aber es ist etwas dicker als Sockenwolle. Mit Nadelstärke 4 ging es los, die Maschenprobe nach dem Waschen ist schön dicht und gleichmäßig geworden. Und irgendwie musste es zu dieser Farbe etwas "trachtiges" werden - aber nicht so dolle ;-).

Eine Jacke mit einem kleinen Zopf habe ich angeschlagen. RVO, den Kragen als erstes gestrickt. Ich glaube, die werde ich doch tragen können/wollen/mögen.


Beim Nähen gibt es nicht viel zu berichten. Die ersten beiden Großprojekte für Weihnachten sind in Arbeit, die kann ich hier natürlich noch nicht zeigen - da müsst Ihr Euch noch was gedulden.

Ein angefangenes und ein zugeschnittenes Shirt liegen im Nähzimmer, die Ovi hatte gestreikt, das Messer war stumpf. Nach knapp 1,5 Jahren - ist das normal oder habe ich tatsächlich so viel genäht? Naja, egal "wat mut, dat mut". Nun steht sie wieder hier, aber noch nicht wieder aufgebaut. Mich hat eine heftige Erkältung aus der Bahn geworfen und da reichte es gerade, im Sessel neben der Teetasse zu stricken..


Kommentare:

Charly hat gesagt…

Ich finde diese Farben wunderschön. Das wird bestimmt eine tolle Jacke! Bin gespannt...
Lieber Gruß, Charly

Fafalu hat gesagt…

Na dann wünsch mal ganz schnell gute Besserung. Prima, dass die "Lodenmaus" Dir ein wenig Trost spendet. Genau, ein ganz klein wenig Tracht bzw. Landhaus geht immer mal zwischendurch. ;o)
LG Tanja

Uta hat gesagt…

Sieht superschön aus ..., ist ja oft so, dass man erst beim Stricken sieht, was es wirklich wird. Gute Besserung,

♥liche Grüße
Uta