Sonntag, 30. März 2014

Maßschnitt-Shirt und Niggl-Hemd

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit einem Maßschnitt. Dafür habe ich mir das Buch "Schnittkonstruktion für Damenmode" nach Hofenbitzer gekauft.
Meine Mutter hat mich vermessen und dann ging es ans Zeichnen und Probenähen. Das erste Shirt war für die Tonne. Da habe ich  mich wohl irgendwo verrechnet oder falsch gezeichnet. Nach ein paar Korrekturen ist nun ein für mich gut sitzender Schnitt entstanden. Mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden. Mittlerweile sind drei Shirts fertig, passend zum wunderbaren Frühlingswetter.

Shirt 1 in einem sehr zarten Gelb, was sich mit dem Fotoapparat schlecht einfangen ließ:


Ein erster Versuch mit einem Wasserfall-Ausschnitt:

Hier hatte ich einen schönen Stoff mit einem Blumenmuster vom Stoffmarkt:



Und gestern ist im Nähkurs noch eine Niggl (Ebook von mondbresel) entstanden. Eigentlich handelt es sich dabei um einen Schnitt für ein Herrenhemd, aber es gibt schon einige schöne Versionen als Bluse für Damen. Ich habe mich für die Ausschnitt und Kragenlösung Version 1 und 3/4-Ärmel entschieden. Der Stoff ist ein lachsfarbener Leinen, auch hier wird zumindest bei mir die Farbe nicht richtig dargestellt.



Heute bin ich gleich nochmal zum Stoffmarkt - eigentlich nur, um neues Ovi-Garn zu kaufen. Aber es wurde doch noch mehr. Bald stehen ein paar Tage Urlaub an und ich hoffe, dann Zeit für weitere Sommergarderobe zu finden.

Sonntag, 23. März 2014

Karneval ist zwar schon vorbei, aber

... ich habe Euch noch nicht mein Kostüm gezeigt:


 
Das Kleid ist der Schnitt "Lieblingshemd" von Natur zum Anziehen.



Kopfschmuck und Tasche sind ohne Anleitung entstanden.

Donnerstag, 20. März 2014

Mamina und Ottobre-Shirt

In den letzten Wochen sind noch zwei neue Oberteile entstanden. Der Schnitt Mamina hatte es mir angetan und ich bin ganz glücklich mit der ersten Sommerbluse für diese Saison. Sowohl am vorderen als auch am hinteren Einsatz wurden Paspel verarbeitet.


Aus der Ottobre 5/2007, Schnitt Nr. 5, habe ich aber noch ein Langarm-Shirt auch einem sehr angenehmen, schwer fallendem Jersey genäht. Der Halsausschnitt und auch die Ärmelbündchen mit der Raffung waren eine Herausforderung, aber ich finde, sie sind ganz gut geglückt.


Auf dem Spinnrad befindet sich im Moment noch ungefärbte Tussah-Seide, die für die Rosina von Fadenstille vorgesehen ist, aber zum Starttermin am 30.03. werde ich definitiv nicht fertig werden.

Samstag, 8. März 2014

Und noch eine Tasche...

diesmal nach eigenem Schnitt und einer Idee aus dem Internet. Von der Jeans, die ich für den König zerschnitten habe, ist noch genügend Stoff übrig. Im Internet bin ich auf diese Tasche gestoßen und da war schnell klar, so in der Art sollte meine Neue aussehen.



Die Farben passen wunderbar zum Frühling. Die Tasche ist für alles mögliche geeignet. Als Handtasche hat sie die ersten Tage hergehalten. Derzeit beherbergt sie mein Strickzeug.