Freitag, 6. März 2015

Hier gibt´s heute eine Bilderflut

In den letzten Wochen und Monaten habe ich so viel genäht, aber bisher kaum etwas gezeigt. Vieles ist längst fotografiert und daher zeige ich Euch heute mehrere Teile in einem Post.

Los geht es mit der dritten Mamacita, einer Variante ohne Taschen, dafür schön lang. Ein richtig kuscheliges Teil für den Winter. Ich habe mich mal wieder an´s Sticken gegeben und dafür eine Applikation gemacht, da die Mamacita ansonsten recht langweilig wirkte.
Die Datei dafür hatte ich schon länger im Auge, aber erst bestellt, als von Dawanda eine Nachricht kam, dass sie bald aus dem Verkauf genommen werden soll.
Den Stoff (Strickstoff in fester Qualität) habe ich auf einem Flohmarkt erstanden. Er stammt aus einer Geschäftsauflösung. In rot-weiß hatte ich ihn schon im Herbst für das "Shirt für die Nordsee" vernäht. Das hellgrüne Material ist ein Bündchenstoff von Kleewald.




Weiter geht es mit der Bluse "Leo Bohemian" aus der Ottobre 5/2013. Sie ist bereits im Dezember fertig geworden. Ich hatte in Größe 50 zugeschnitten, da es sich um einen Baumwollstoff (feste Batik-BW) handelt und ich wegen der fehlenden Dehnung Zweifel bei der Größe hatte.
Zwischenzeitlich sind aber bei mir ein paar Kilos gepurzelt, jetzt ist sie ein bis zwei Nummern zu groß. Meine Idee ist es, entweder ein Bindeband zu nähen - denn Stoff ist noch ausreichend da - oder sie enger zu nähen. Darüber werde ich beim nächsten Nähkurs entscheiden.


Nach dem Schnitt "Leona" von Farbenmix ist ein Langarm-Shirt in meinen Lieblingsfarben entstanden. Meine Änderung: deutlich länger und nach unten hin leicht ausgestellt, zudem musste ich im vorderen Ragla-Bereich deutlich Stoff wegnehmen. Ich liebe dieses Shirt jetzt schon, daher ist gleich noch eines als Sommer-Shirt entstanden.




Dann hatte ich auf einem Blog die Jacke "Dora" so SO-Pattern gesehen und mich sofort verliebt. Also schnell das ebook bestellt und mit einem Nicky aus dem Vorrat (ebenfalls von Kleewald) losgelegt. Da nur rot ein wenig langweilig wirkte, wurde die Seite mit einer Hibiskus-Stickdatei aufgepimpt.




In meinen Nähmaschinen-Nadeln hatte ich auch immer ein Chaos. Die perfekte Lösung dafür habe ich auf einem Blog entdeckt. Leider weiß ich nicht mehr, auf welchem. Es hat ein paar Wochen gedauert, bis ich diese Lösung umgesetzt habe. Meine Mutter hat die Stickarbeit übernommen, denn das liegt mir nicht besonders.
Für die fehlende Nadel, die in der Maschine steckt, stecke ich mir eine Sicherheitsnadel in´s Mäppchen und schon kann ich nicht mehr vergessen, welche Nadel es ist.
Was ich nicht bedacht habe, waren die 60er Nadeln. Dafür fehlt mit nun ein Fach. Evtl. mache ich noch ein neues Mäppchen, wenn es sich tatsächlich bewährt.



Und nun zu guter Letzt noch einen kleinen Loop für meine neue giftgrüne Frühlingsjacke (die ich allerdings gekauft habe).



Morgen geht es zum Stoffmarkt nach Köln. Ich brauche Stoffe für neue Sommershirts und vielleicht auch für das ein oder andere Kleid. Hoffentlich gibt es reichlich "Beute".



Kommentare:

Näma hat gesagt…

Blass werd bei so vielen schönen Sachen 😰😅

Aber ich war trotzdem früher😜

LG Näma

Angelika hat gesagt…

Wow, tolle Sachen hast Du genäht. Die Punkte-Bluse finde ich oberhammerstark. Dein Kleiderschrank muss ja himmlisch sein.
LG Angelika

Anne hat gesagt…

Und wieder ein Posting, das Blogger mir vorenthalten hat - ich bin total begeistert - vor allem die Bluse finde ich super!

Liebe Grüße,

Anne