Sonntag, 26. Juni 2016

Jeans-Sewalong: Der Zuschnitt

Für die kommende Woche ist der Zuschnitt beim Sewalong von metterlink geplant. Damit kann ich auch beginnen, da alle Materialien da sind und auch die Probehose aus einem Reststück Jeans ganz passabel sitzt. Es hat für eine 3/4-Hose gereicht.
Sie ist mit Gürtel tragbar, wirft aber deutlich Wellen unterhalb des Bunds und ist über der Hüfte noch nicht "skinny". Hier auf dem Bild ist es deutlich zu erkennen:


Wie ebenfalls deutlich zu sehen ist, haben sich die Beine leicht gedreht. Anscheinend sind durch die Änderungen am Schnitt die Linien für den Fadenlauf nicht mehr ganz exakt gewesen.
Die perfekte Jeans lässt also noch auf sich warten .....

Änderungen:
- Ich werde noch eine Größe kleiner nähen, also Gr. 10.
- Die eingearbeiteten 4 cm (3 cm in der Schrittlänge an der Hüfte und 1 cm in der Schrittlänge am Po) waren zu viel. Hier reduziere ich auf 2 cm.

Die Aufgabe der vergangenen Woche war das Material zusammenstellen.



Material:
- Stretch-Jeans von Stoff und Stil, 98% Baumwolle, 2 % Elasthan, 2,75 m
- Reißverschluss 15 cm
- Ziergarn von Gütermann in gelborange
- Jeansknopf aus dem Vorrat
- Nieten in Silber von Prym
- Jeansnadeln

Bei der Probehose war ich erstaunt, wie leicht die Nadeln durch den Stoff gehen - selbst bei den vielen Lagen beim Annähen der Gürtelschlaufen. Ich war fest davon überzeugt, dass meine Nähmaschine daran scheitert oder zumindest Schwierigkeiten macht. Die paar Euros für Jeansnadeln haben sich echt gelohnt!

So, nun auf in die nächste Woche, wo es um den Zuschnitt geht.

Übrigens: Bloggen macht wieder Spaß! ;-)

Eure Frilufa


Sonntag, 19. Juni 2016

Jeans-Sewalong: Stoffwahl und Zubehör

Aber zuerst einmal zur vergangenen Woche. Ich hatte mich für den Sewalong für die Ginger Jeans von Closet Case entschieden.


Viel Arbeit war das Einlesen in den Sewalong der Ginger-Jeans. Mein Englisch ist nicht so gut, so dass ich ganze Textpassagen in den Google-Translator tippen musste. Die wichtigsten Punkte habe ich dann in den Ausdruck übertragen.



Der von Schnittherzchen geplottete Schnitt ist ziemlich schnell bei mir angekommen (Top-Service zum Plotten, sehr schnell und netter Kontakt). Nun war also Maßnehmen angesagt. Irgendwo hatte ich gelesen, dass Größe 48 in etwa die Größe 14 bei der Ginger entspricht. Also war mir klar, dass ich mit meinen Maßen auch ungefähr da landen würde. Tja, dem war nun nicht so!

Mit meinen Maßen landete ich zwischen Größe 18 und 20 - Schock! - da konnte doch was nicht stimmen. Also nahm ich mir meine bestsitzende Jeans (ebenfalls leichter Stretchanteil, frisch gewaschen, also nicht gedehnt) und habe die Maße genommen. Damit landete ich dann zwischen Gr. 12 und 14.



Bei solchen Differenzen zwischen den Körpermaßen und den Jeansmaßen habe ich mich dann für die Mitte, also Größe 16, entschieden.

Nun folgte der nächste Schritt, das Abpausen. Das ging ganz flott von der Hand, aber ich bemerkte recht schnell, dass die Schrittlänge bei der Version A kürzer war, als bei meiner Lieblings-Jeans. Daher gab ich an der Schnittlinie für den Po satte 3 cm zu und noch einen Zentimeter in der Rundung des Po´s. Das ist jetzt viel und ein Risiko, ob damit die Form der ganzen Jeans nicht verloren geht.

Beim Auflegen der Schnittteile auf meine Jeans waren die Schnittteile immer noch sehr viel größer als meine Lieblingsjeans. Also das Ganze noch mal von vorne und nun mit Größe 12 an der Hüfte mit Verschmälerung ab dem Oberschenkel auf Größe 10 neu gezeichnet.

Bevor ich mich aber nun mit der Schere auf einen teuren Jeansstoff stürze, werde ich aus einem Rest ein Probehose nähen. Sicher ist sicher.

Marina von Metterlink hat in ihrem heutigen Post Stoffe und Zubehör vorgestellt. Unter anderen einen Jeans von Stoff und Stil. Da war ich bereits in der letzten Woche und hatte dort auch schon den passenden Stoff entdeckt. Jeansnadeln und Jeansgarn sind schon mal gekauft. Ich habe mich gegen den Dreifachstich entschieden, damit mein Ergebnis sehr nah an eine gekaufte Jeans kommt - hoffentlich ;-)

Liebe Grüße, Frilufa

Sonntag, 12. Juni 2016

Jeans-Sewalong

Kuckuck, da bin ich also wieder *lach*! Zumindest erst mal für den Jeans-Sewalong bei metterlink.


Als ich von dem Sewalong las, war ich sofort angefixt und die letzten Tage ist das Tablet bei der Schnittsuche, Berichten aus dem Internet, Schnittbesprechungen, Stoffsuche usw. heiß gelaufen. Drei Schnitte waren vorerst in der engeren Auswahl. Bevor aber heute bei metterlink die verschiedenen Schnitte vorgestellt wurden, gab es für mich einen Favoriten, denn davon hatte ich schon vor längerer Zeit gelesen. Entschieden habe ich mich für die Ginger-Skinny-Jeans von Closet Case.
Die Datei ist nun schon auf dem Weg zu Schnittherzchen zum Plotten.

Ich habe noch einen Rest Jeans von einem Kleid. Der würde allenfalls für eine kurze Sommerjeans reichen. Nächste Woche werden Stoffe bei metterlink vorgestellt, vielleicht ist da ja noch etwas für mich dabei. Ich bin aber auch nicht abgeneigt, noch eine Jeans-Shopping-Tour einzulegen.

Ob die Ginger-Jeans bei mir auch so perfekt sitzt wie in den anderen Blogs? Ich bin gespannt ..... Und ich bin gespannt auf die Auswahl der anderen Teilnehmerinnen und deren Ergebnisse.

Ich werde berichten - versprochen!

Liebe Grüße, Frilufa