Mittwoch, 12. Oktober 2016

Raglanshirt4us

Ich probiere gerne Neues und in den letzten Wochen war ich im Schnitte-Kaufrausch *bösesucht*. So ganz geheilt bin ich noch nicht, schiele ich doch immer noch z.B. beim MeMadeMittwoch auf interessante Schnitte. Jetzt wird aber erst mal genäht .....

Als erstes wurde nun der Schnitt RAGLAN.shirt4us ausprobiert. Einen wunderschönen Jersey in kräftigem Türkis mit einem zarten schwarzen Linienmuster hatte ich mir auf dem Stoffmarkt in Leverkusen gekauft. Ideal für ein erstes Probeshirt nach dem neuen Schnitt.


Die Tücke bei diesem Schnitt war die richtige Größe zu wählen. Laut meinen Maßen liege ich ganz knapp über L. Vorsichtshalber habe ich an den Seitennähten je 2 cm zugegeben. Und das war auch wirklich nötig. Der Sitz des Shirts ist jetzt genau passend.



Eine weitere Schwierigkeit ergab sich am Halsausschnitt. Das Bündchen - genau nach Schnitt - empfinde ich als zu knapp. Man sieht es deutlich an der Faltenbildung unterhalb des Halsausschnitts. Hier werde ich beim nächsten Shirt nach meiner bewährten Methode "Halsausschnitt - 20%" zuschneiden.


Auch unterhalb des Arms bilden sich Falten. Hier muss ich mit noch eine Lösung einfallen lassen. Mein erster Gedanke war, dass das Armloch zu klein ist. Vom Gefühl her, ist es aber angenehm und weit genug.


Ein weiters Shirt nach diesem Schnitt liegt bereits zugeschnitten im Nähzimmer und wartet auf ausreichend Zeit und Muße.


Nun hüpfe ich mit meinem Raglanshirt4us zum MeMadeMittwoch und bin gespannt, was ich dort wieder für tolle Beiträge entdecke.